Bodensee Institut für Psychotherapie

Promotion und Psychotherapieausbildung verbinden

Viele Hochschulabsolvent*innen der Psychologie streben nach dem Studium das Berufsziel Psychotherapeut*in an. Gleichzeitig möchten sie sich für die wissenschaftliche Weiterentwicklung des Fachs engagieren und sich selbst wissenschaftlich weiterqualifizieren. Diese attraktiven Ziele miteinander zu kombinieren, hat sich das 2013 an der Universität Konstanz eingerichtete ­Institut der DGVT: „Bodensee­Institut für Psychotherapie (BIP)“ zur zentralen Aufgabe gemacht.

Während die beteiligten Ausbildungszentren der DGVT – das apb in Konstanz und das SZVT in Stutt­gart – die staatlich anerkannte Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in und Kinder­ und Jugendlichentherapeut*in anbieten, ermöglicht der Promotions-­Studiengang „Klinische Psychologie, Neuropsychologie und Psychotherapie“ an der Universität Konstanz die Verwirklichung klinisch­psychologischer Promotionsvorhaben.

Das BIP unterstützt die sinnvolle inhaltliche und organisatorische Verzahnung von wissenschaftlicher Weiterqualifizierung und psychotherapeutischem Kompetenzerwerb, indem es die Forscher*innen an der Universität Konstanz, das Ausbildungsinstitut und die praktikumsgebende Klinik in einem BIP-Projekt zusammenbringt und es koordinierend begleitet. Außerdem fördert es mit diesem Angebot aktiv die wissenschaftliche Ausrichtung der Psychotherapie­ Ausbildung – sowohl in ihren theoretischen als auch den praktischen Ausbildungsteilen. Wir bringen damit ge­meinsame Projekte aus dem Bereich der Psychotherapieforschung und klinischen Grundlagenforschung auf den Weg.

Vorstand | Wissenschaftlicher Beirat