Informationen zum Bewerbungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Das BIP fördert die Integration von Promotionen im Bereich der klinisch-psychologischen Forschung mit der Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in, indem es die Zusammenarbeit von wissenschaftlichen Betreuer*innen (Universität Konstanz), Ausbildungsinstituten und kooperierender Kliniken/Institutionen koordiniert.

Bewerbungsverfahren

Das BIP hat keine eigenen Stipendien, berät sie aber in dem folgenden vorgeschlagenen Prozess: Im ersten Schritt bewerben Sie sich um eine reguläre Doktorandenstelle im Bereich Klinische Psychologie oder Neuropsychologie an der Universität Konstanz oder sie gewinnen einen der wissenschaftlichen Betreuer*innen, Ihren Promotions-Stipendien-Antrag zu unterstützen. Mit der Betreuer*in wenden sie sich an den Vorstand des BIP und stellen einen Aufnahmeantrag (Link zum Formular). Sind Sie hier erfolgreich, senden Sie im nächsten Schritt eine Bewerbung an das apb oder das SZVT. Die Bewerbungsverfahren sind unabhängig voneinander. Eine separate Bewerbung bei einer kooperierenden Klinik/Institution ist zu diesem Zeitpunkt nicht sinnvoll, dies erfolgt im nächsten Schritt gemeinsam.

Vorraussetzungen

Vorraussetzungen für eine Teilname an diesem Programm sind ein abgeschlossenes Studium der Psychologie (Master oder Diplom), und dass der Bewerber*in bei den drei kooperierenden Institutionen angenommen wird (Universität Konstanz, Ausbildungsinstitution, kooperierende Klinik/Einrichtung).

Vorstand | Wissenschaftlicher Beirat